[ Jawattdenn.de - Hopping ]      
 



Tabelle

1
Essen
-
2
Oggersheim
-
3
Elversberg
-
4
Verl
-
5
Lotte
-
6
Trier
-
7
Worms
-
8
Kleve
-
9
Cloppenburg
-
10
Dortmund II
-
11
Münster
-
12
Köln II
-
13
Gladbach II
-
14

Leverk. II

-
15
Mainz II
-
16
Lautern II
-
17
Bochum II
-
18
Schalke II
-


Letztes Spiel


09.08.08 - 1:3 (1:1)


Nächstes Spiel


15.08.08 - 18:30 Uhr
PGW Arena Lotte


Hot Links




Sponsor Link




 

27.02.2005: Deutschland, 1.Liga: Borussia Dortmund - FSV Mainz 05

Freitag verloren = Wochenende im Ar***? Denkste!

Dank der großzügigen Spende eines Freundes hatte man am Samstag die Möglichkeit, mit der Freundin mal die Jungs von KeinGeldMehr Borussia Dortmund zu besuchen. Los gings um 13Uhr, erschrocken stellte man fest, daß die Bundesliga ja noch um 15:30Uhr spielt, kennt man gar nicht ohne Premiere und in der 2. Liga. Egal, also eben ne halbe Stunde länger frieren.

Das Thema Parkplätze ist eines der Themen, das der BVB beim Bau des neuen Stadions wohl "vergessen" hat, so darf man für 4 Euro an der Westfalenhalle parken und sich auf den Fußmarsch zum Stadion begeben. Dort angekommen sieht man erstmal überwiegend rot-weiss. Mainz ist mit vielen Fans angereist, was die farbliche Umstellung für einen Essener also nicht so schwer macht. Schnell noch den Eingang gesucht, was bei diesem Tempel gar nicht mal so einfach ist, los gehts. Komischerweise gibt es hier noch Bauebenen wo man wohl nicht ganz fertig ist (Geld ausgegangen?). Egal, auf der Nordtribüne überwindet man auch schnell die aufkommende Höhenangst, begibt sich auf seine Plätze: Reihe 17, Platz 1 und 2. Platz 1 und 2 liegen direkt neben dem Sitzplatzbereich der Mainzer, was nicht wirklich stört, bei nem Verein wie Schalke jedoch für mich und meine Freundin, modisch im RWE-Kappi, übel geworden wär.

Schnell kommt man mit den sympatischen Mainzern ins Gespräch, sofort merkt man deren ungläubigen Blick bei ihrem ersten Besuch in so einen Topstadion. Ähnlich wird es vielen von uns am Sonntag wohl auch ergehen. So vergeht die Zeit bis zum Anpfiff mit Einmarsch der Spieler zum Warmlaufen und Interview aus dem Fanblock mit Stadionsprecher und BVB-Legende Norbert Dickel sowie den Toren der letzten Woche auf der Videowand relativ schnell und schon gehts los.
Der Mythos "immer ausverkauft" scheint angesichts einer halb leeren Nordtribüne schon lange vorbei zu sein, dennoch machen die mitgereisten Mainzer zu Beginn eine recht ordentliche Stimmung. Von der früher so sagenhaften Südtribüne kommt schon zu Anfang eher wenig, auch ein für die 9. Minute angekündigtes kollektives "BVB-Lied zum Überleben" Singen halten die Sitzplatzfans auf den Tribünen nicht lange durch und die Südtribüne ist auf sich allein gestellt.

Auf dem Rasen sieht man unterdess, dass es dem FSV Mainz 05 offensichtlich genau wie uns ergeht, man ist in der Liga doch irgendwie neu und ein bißchen verloren. Offensichtlich beeindruckt vom großen Stadion kriegen die Mainzer Spieler kein Bein auf den Boden. Daß es neben unserem Stürmerstar noch andere Top-Stürmer gibt, die absolut 10005ige Chancen vergeben zeigt Jan Koller immer wieder eindrucksvoll. Dann ist es aber dann doch so weit und der drückend überlegene BVB geht durch Ebi Smolarek mit 1:0 in Führung. Der Stimmung der Dortmunder tut dies jedoch auch nicht gut, im Gegenteil: von einem Megaphon angefeuert singen die Mainzer munter weiter.

So gehts in die Halbzeit, wo man dann feststellt, daß es noch was gibt, was man bei Stadionneubau wohl "übersehen" hat: Toiletten! Es gibt bald mehr Würstchenbuden als Toiletten im Stadion, erschreckend! Immerhin stehen die Frauen brav in der englischen Reihe, während vor dem Männerklo Andrang und Chaos wie beim MediaMarkt am 1.1. herrscht. Schnell noch ein 3,10 Euro Getränk von Aramark und los gehts wieder ins Stadion.

Dort gehts direkt weiter wies aufgehört hat: es spielt nur der BVB und es singen irgendwie nur die Mainzer. Daß die Akkustik für Gästefans hervorragend ist in Dortmund ist wohl bekannt, positiv bleibt trotzdem, daß auch trotz der immer deutlicher werdenden mangelnden Erstligaqualität der Mainzer dessen Fans weiter unverdrossen singen. Der BVB dreht nun weiter auf, Koller besorgt das 2:0 und den entgültigen K.O. für die harmlosen Mainzer bereits in der 54. Minute und Lars Ricken krönt seine beeindruckende Leistung mit dem 3:0 in der 74.. Mainz fand während des gesamten Spieles quasi nicht statt, dennoch verdient es ein Verein mit so sympatischen Fans nicht, aus der Liga zu verschwinden! Der Schreiber drückt dem FSV auf jeden Fall alle Daumen für den Klassenerhalt.

PS: Unser Benny Weigelt kam übrigens nicht zum Einsatz, saß aber immerhin auf der Bank, naja, ob er sich mit seinem Wechsel bislang wohl einen Gefallen getan hat ist eher zu bezweifeln.

Eine kleine Anmerkung des Autors: die Grippe macht auch vor Jawattdenn nicht halt, das Spiel in Dortmund hat sie bei mir direkt richtig ausbrechen lassen, von daher bitte ich eventuelle Rechtschreibfehler zu entschuldigen, sie können mir selbstverständlich gern gemailt werden und ich beseitige sie. *smile* (mn)



                                                        << zurück