[ Jawattdenn.de - Ich sach ma... ]      

 





Tabelle

1
Essen
-
2
Oggersheim
-
3
Elversberg
-
4
Verl
-
5
Lotte
-
6
Trier
-
7
Worms
-
8
Kleve
-
9
Cloppenburg
-
10
Dortmund II
-
11
Münster
-
12
Köln II
-
13
Gladbach II
-
14

Leverk. II

-
15
Mainz II
-
16
Lautern II
-
17
Bochum II
-
18
Schalke II
-


Letztes Spiel


09.08.08 - 1:3 (1:1)


Nächstes Spiel


15.08.08 - 18:30 Uhr
PGW Arena Lotte


Hot Links




Sponsor Link





11.05.2007 - Vor dem Revierderby Borussia Dortmund - Schalke 04


Vibrierendes Revier! „Auf geht’s, BVB, schießt ihnen die Schale aus der Hand!“

Nur alteingesessene Ruhr-Pöttler können ermessen, was am kommenden Wochenende im Land zwischen Rhein und Ruhr abgehen wird. Für den Essener Fan gibt es zwar den Sonntag, an dem die Rot-Weissen, ein Sieg gegen Wacker Burghausen vorausgesetzt, unter Mithilfe der Konkurrenz den vor einigen Wochen schon nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt bereits sicherstellen könnten.

Aber bereits am Samstagnachmittag werden abertausende rot-weisse Herzen zum ersten Mal nach langer Zeit wieder dem Revier-Nachbarn aus Dortmund zufliegen. Vor 80.000 Zuschauern treffen die Schwarz-Gelben auf das größte Feindbild, welches ein Anhänger von RWE nur haben kann. Die Blau-Weißen aus der verbotenen Stadt, die Unaussprechlichen aus dem Vorort von Herne, der FC Meineid gastiert im Westfalenstadion und alle Dortmunder und Essener singen im Chor:

„Auf geht’s, BVB, schießt ihnen die Schale aus der Hand!“

Genau 49 Jahre ist es her, dass der verruchte Verein das letzte Mal die schöne Silberschale in sein düsteres Verließ entführen konnte. Geht es nach uns, dann werden mindestens noch 490 Jahre vergehen, bis das wieder der Fall sein wird, vielleicht wird dann schon gar keine nationale Meisterschaft mehr ausgekickt. Allein beim Anblick des schäbigen bläulichen Tons, welchen Geschmacksverirrte in völliger Verkennung jeglichen Stils als Königsblau bezeichnen, schwillt dem Träger rot-weisser Farben der Kamm! S05, dieser Name kommt einem nicht ohne Überwindung größter Schwierigkeiten über die Lippen.

Vor 35 Jahren, im Jahre des Fußballherrn 1971, betrogen die feinen Herren aus Herne-Ost unseren geliebten RWE, weil sie für ein paar Dollar mehr ihr Heimspiel gegen Essens Abstiegskonkurrenten Bielefeld verkauften und die Punkte herschenkten. RWE musste aus der ersten Bundesliga absteigen, obwohl der Skandal aufflog.

Etwa 20 Jahre ist es her, da spielten RWE und "Die Anderen" gemeinsam in der zweiten Liga. Aber während der stets faire DFB den Essenern aufgrund von Peanuts die Lizenz entzog, konnte der in Rekordhöhe verschuldete blau-weiße Zustand ungestraft sein Konstrukt aus Lügen weiter spinnen. Irgendwann einige Jahre später kam ein altlüsterner Bock aus der Bier-Werbung, seines Zeichens damaliger Manager, auf die Idee, eine Anleihe von in heutigem Wert über 100 Millionen € zu tätigen. Mit diesem Geld kopierten die Schäbigblauen einen ähnlich agierenden Verein weit ab im Süden und kauften die gut wirtschaftende Konkurrenz wie z.B. Werder Bremen leer. Alleine diesem Umstand ist es zu verdanken, dass sie sich fortan in der Spitzengruppe der Bundesliga wiederfanden.

Bereits 2001 erlebte der geneigte Rot-Weiss-Fan das Saisonfinale der Bundesliga kreidebleich. Schlakkes Hauptkonkurrent um den Titel, der FC Bayern aus München, dem man nur die Daumen drückt, wenn es eben gegen Schäbigblau geht, kassierte in der Nachspielzeit das 0:1 in Hamburg. Nur mit einem Remis hätten die Bayern und nicht S05 den Titel geholt. In Herne-Ost wälzte sich die Geisteselite bereits meistertrunken auf dem Rasen, während oben auf der Anzeigetafel die letzten Bilder aus Hamburg liefen. Doch die Bayern schlugen zurück, nach 4 minütiger Möchtegern-Meisterschaft fiel das 1:1 und die verbotene Stadt aus allen Wolken. Zum Trost kürte man sich dort selbst zum „Meister der Herzen“, anderswo fand man, „Der Vier- Minuten- Meister von Schlacke, ne tolle Idee!".

Und nun unsere Bitte an den BVB, verhindert den Super-GAU, rammt sie in den Rasen, verbrennt ihre Pappschalen, lasst ihre Tränen fließen, macht sie alle! Vor allem dem hochnäsigen Arena-Publikum (gemeint sind nicht die Abonnenten des Pay-TV-Senders) von denen diverse Leute keinen Fußball von einem Eier-Punsch unterscheiden können, wäre es so zu gönnen! Ihr könnt euch aufgrund geliehener Kohle da aufhalten, wo ihr nicht hingehört, an der Spitze, aber ihr werdet dort herunterstürzen! Slomka wird zwar weiter Silber im Blick, aber keine Silberschale in der Hand haben! Und die WAZ wird darauf verzichten müssen, ihre gefürchteten Sprüche wie „ Es wäre so wichtig für das gesamte Revier!“ loszulassen und ihr Blättchen nicht in Blau und Weiß aufmachen können.

Auf Ihr Schwarz-Gelben, das Gute im Revier ist mit euch!


(sm)